Desktop aufräumen - Hilfe

Clean Desktop: Desktop aufräumen mit Spickzettel

Werfen Sie mal einen Blick auf Ihren Desktop. Was sehen Sie? Viele bunte Icons, Dateien und Ordner versperren Ihnen die Sicht auf Ihr schönes Hintergrundbild?

Wer mit einem – oder gar mit zwei – großen Bildschirmen arbeitet, hat sehr viel Platz auf dem Desktop. So werden kurzerhand alle wichtigen Dokumente auf dem Desktop abgelegt. Das ist anfangs sehr bequem und mit ein paar Icons noch überblickbar, doch sobald alles bunt gemischt mit Icons und Symbolen überfrachtet wurde, ist die Übersicht dahin. Außerdem sind ihre Dokumente und Dateien nicht sicher abgelegt!

„Clean Desktop“

Viele Unternehmen fordern von ihren Mitarbeitern einen „Clean Desktop“ – Tendenz steigend.

Verschiedene Studien zeigen, dass die Suche in unsortierten Datenmengen pro Mitarbeiter täglich bis zu 60 Minuten Arbeitszeit kosten kann – ähnlich wie auf normalen Schreibtischen.

[bctt tweet=”Clean your Desktop: Desktop aufräumen mit Spickzettel” username=”netcontrol_de”]

Nach einer Untersuchung der Büroartikelfirma Staples kann ein chaotischer Arbeitsplatz tatsächlich ein „Karrierekiller“ sein. Vier Fünftel aller befragten Geschäftsführer größerer Unternehmen in Deutschland sehen einen direkten Zusammenhang zwischen Ordnung und Produktivität.  D. h. ordentliche Mitarbeiter würden bei Beförderungen deutlich bevorzugt, so die Studie.

Spickzettel: Symbol-Chaos vermeiden

Damit Sie ein Symbol-Chaos auf ihrem Bildschirm vermeiden können, verraten wir Ihnen ein paar kurze, einfache Tipps als kleinen Spickzettel.

1. Weniger ist mehr: Weg mit Überflüssigem

Viele Dokumente oder schnellabgelegte Bilder werden längst nicht mehr benötigt und sorgen nur für Unordnung und Chaos. Was davon kann schnell in den Papierkorb wandern? Ein kurzer Blick lohnt sich.

2. Dateien in passende Ordner verschieben

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie dieses Dokument nochmals benötigen und möchten es deswegen nicht löschen? Legen Sie sich passende Ordner auf dem Desktop an. Wobei hier wieder gilt: Weniger ist mehr. Die Dateien sind somit nicht wild verteilt auf dem Desktop, sondern sorgfältig sortiert in einem Ordner zu finden. In den Ordnern selbst, helfen geeignete Unterordner für den schnellen Zugriff.

3. Wichtige Programme in der Taskleiste

Wichtige Programme braucht man nicht auf dem Desktop abzulegen, sondern kann sie übersichtlich in die Taskleiste schieben.  So sind sie jederzeit schnell verfügbar. Doch wie lege ich Programm-Symbole in die Taskleiste? Um Programme oder Dateien in die Taskleiste zu ziehen, klickt man das Programm-Symbol mit der rechten Maustaste an – hält diese gedrückt und zieht das Symbol auf die Taskleiste bis “Anheften an Taskleiste” erscheint. Beim Loslassen der Maustaste erscheint das Symbol nun in der Taskleiste.

4. Wichtige Dokumente lieber direkt ins Archiv legen

Wichtige geschäftliche Dateien und Dokumente sollten überhaupt nicht auf dem Desktop gespeichert werden. Sie sind hier nicht rechtssicher abgelegt und die Gefahr, dass sie verloren gehen, ist zu groß. In einem digitalen Archiv sind sie, wie auch vom Gesetzgeber gefordert, sicher und übersichtlich archiviert und trotzdem jederzeit und überall verfügbar.  Ohne langes Suchen finden Sie Ihre Dokumente in Sekundenschnelle wieder.

Spickzettel Clean Desktop

Jetzt sind Sie dran: Machen Sie die Sicht frei!

 

Teilen Sie diesen Beitrag jetzt datenschutzfreundlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)